Brückepreis
[20.01.2020]

Wir trauern um Ulf Großmann, Mitglied Brückepreis-Jury

Nachruf
Ulf Großmann

Die Gesellschaft zur Verleihung des Internationalen Brückepreises der Europastadt Görlitz/Zgorzelec trauert um sein langjähriges Mitglied Ulf Großmann, der am 07. Januar 2020 nach schwerer Krankheit im Alter von nur 62 Jahres verstarb.
Ulf Großmann war seit Mitte der 90er Jahre, zunächst in seiner Funktion als Bürgermeister der Stadt Görlitz, später dann gewählt, Mitglied der Gesellschaft. Er brachte sich bei den Preisverleihungen und Sitzungen der Gesellschaft aktiv ein; er engagierte sich für die Entwicklung und Profilierung des Brückepreises und war stets ein politisch und kulturell kundiger Mitdenker bei der Kandidatenfindung.
Ulf Großmann studierte Schulmusikerziehung in Weimar, schloss sein Studium 1985 mit dem Diplom ab und ging danach als Musiklehrer und Chorleiter nach Görlitz. Während der Wendezeit war er eine gestaltende Kraft des Runden Tisches in Görlitz und wurde im Mai 1990 Dezernent und hauptamtlicher Beigeordneter, später Bürgermeister für Kultur, Jugend, Schule, Sport und Soziales. Neben seinem beruflichen Engagement in Görlitz war er u.a. auch stellvertretender Vorsitzender des Kulturausschusses des Deutschen Städtetages, Mitglied des Arbeitskreises „Kultur“ der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und seit 2011 Präsident der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Unvergessene bleibt sein Engagement für die Bewerbung von Görlitz um den Titel „Kulturhauptstadt Europas“.
Ulf Großmann hinterlässt eine Frau, 5 Kinder und zahlreiche Enkel.
Die Mitglieder der Gesellschaft trauern um einen Impulsgeber, großherzigen Menschen, guten Freund und Kunstliebhaber. Wir sind in diesen Stunden in Gedanken bei seiner Familie.

Görlitz, den 20.01.2020
Prof. Dr. Willi Xylander
Präsident
für die Mitglieder der Gesellschaft zur Vergabe des Internationalen Brückepreises der Europastadt Görlitz/Zgorzelec
 
 
©Gesellschaft zur Verleihung des Internationalen Brückepreises der Europastadt Görlitz/Zgorzelec