Internationaler Brückepreis geht an:

2012 - Dr. Vitali Klitschko

Dr. Vitali Klitschko
Mit dem Internationalen Brückepreis der Europastadt Görlitz/Zgorzelec des Jahres 2012 wurde der ukrainische Politiker und Boxweltmeister Dr. Vitali Klitschko ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am 03.02.2013 im Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz statt.

Die Laudatio hielt der ehemalige ARD-Vorsitzende und Intendant des Westdeutschen Rundfunks Prof. Dr. h.c. Fritz Pleitgen.


Laudatio/Grußworte
Begründung
für die Vergabe des Internationalen Brückepreises der Europastadt Görlitz/Zgorzelec 2012 an Dr. Vitali Klitschko:

Vitali Klitschko ist eine Symbolfigur für die Demokratiebewegung in seinem Heimatland Ukraine und in ganz Europa. Er ist ein Mann mit wachem Verstand, einem tiefgreifenden Verständnis für ethische Grundnormen und klaren politischen Vorstellungen und Visionen, der seine weltweite Popularität als Sportler eingebracht hat, um seine Botschaften der Öffentlichkeit in seinem Heimatland, aber auch weit darüber hinaus zu vermitteln. Er beteiligte sich an der orangefarbenen Revolution, die die Basis der Demokratiebewegung in der Ukraine war und sich besonders durch gewaltfreien Widerstand auszeichnete.
 
Dr. Vitali Klitschko hat sich politisch engagiert, um in seinem Heimatland eine demokratische Entwicklung und eine für all seine Landsleute sichere Zukunft und allgemeinen Wohlstand zu gewährleisten. Mit seiner zweimaligen Kandidatur zur Bürgermeisterwahl verhinderte er, dass eine korrupte Stadtführung weiter regieren konnte, er übernahm einen Sitz im Stadtparlament und gründete eine eigene Partei. Sein persönlicher Einsatz für Demokratie sowie integratives Denken und Handeln war beispielhaft mutig und von großer Vorbildwirkung für viele seiner Landsleute.
 
Vitali Klitschko ist aber auch ein Mann „mit einem großen Herzen“. Sein karitatives Engagement zeigte er in einer ganzen Anzahl von Initiativen für Kinder und Jugendliche, zum Beispiel im Rahmen von Programmen in der Ukraine, des UNESCO-Projektes „Bildung für Kinder in Not“ (in Namibia), Hilfsprojekten in Rumänien und Brasilien und als Botschafter für die Laureus-Stiftung.
 
Vitali Klitschko wirkt so seit Jahren als Botschafter für Humanität und Demokratie und hat dabei stets das Verbindende zwischen den Völkern hervorgehoben: „Die Menschen weltweit haben viel mehr Gemeinsamkeiten als Dinge, die sie trennen. Wir müssen das Gemeinsame betonen.“ Er nimmt einen prominenten Platz unter den Brückenbauern in Europa ein.



Görlitz, im Februar 2013

Prof. Dr. Willi Xylander
- Präsident der Gesellschaft für das Jahr 2012 -