Prof. Dr. Matthias Theodor Vogt

Hochschule Zittau/Görlitz,
Leiter des Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen

 Prof. Dr. Matthias Theodor Vogt
Geburtsjahr, -ort: 1959, Rom
Familienstand: verheiratet, 3 Kinder
 
Ausbildung und beruflicher Werdegang
1979 – 1983 Studium der Musiktheaterwissenschaft, Philosophie und Germanistik in München, Paris, Aix-en-Provence, Berlin
1986 – 1989 Chefdramaturg und Leiter Öffentlichkeitsarbeit Bayreuther Festspiele
1988 Promotion an der TU Berlin
1992 – 1994 Konzeption, Durchsetzung und Umsetzung des Sächsischen Kulturraumgesetzes
Seit 1994 Direktor des Instituts für kulturelle Infrastruktur Sachsen
Seit 1997 Professor für Kulturpolitik und Kulturgeschichte am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Zittau/Görlitz
2002 – 2008 Gastprofessor der Karls-Universität Prag
2006 u. 2014 Gastdozent an der Universität Kobe
2008 – 2010 Gastprofessor für Kulturpolitik und Kulturgeschichte am Internationalen Hochschulinstitut Zittau
2009 Gastprofessor an der Universität Benevent
2012 Gastprofessor an der Jagiellonen-Universität Krakau
2012 Ernennung zum Prof. h.c. der Universität Pécs
2013 – 2014 Gastdozent an der Universität Wien